Wissenswertes

Ihr wichtigster Tag
perfekt vorbereitet

Das Kribbeln bleibt! Oder es verwandelt sich in eine tiefe Überzeugung – Sie und Ihr Partner gehören zusammen. Ihre Hochzeit steht bevor. Damit Sie den wichtigsten Tag in Ihrem Leben als Paar entspannt und mit voller Freude genießen können, bedarf es einiger Vorbereitung.

Die Garderobe muss ausgesucht, die Location gefunden, das Menü geplant, die Gäste eingeladen werden und und und. Dabei kann einem schon mal schwindlig werden. Doch keine Panik – mit unserem Hochzeitsplaner wissen Sie genau, was wann zu tun ist und bereiten sich solide und umfassend auf alles vor, was an Ihrem Hochzeitstag auf Sie und Ihre Gäste wartet. So kann das Fest ganz entspannt beginnen.

Viel Freude dabei!

Hochzeitsplaner

Monate bis zur Trauung

12   11   10   9   8   7   6   5   4   3   2   1

Noch 12 Monate:
Termin festlegen

Das Hochzeitsdatum sollte idealerweise schon ein Jahr im Voraus feststehen. Geben Sie den wichtigsten Gästen vorab Bescheid und bedenken Sie auch Schulferien und verlängerte Wochenenden. An diesen ist es weit hergereisten Gästen möglich, ohne Probleme anzureisen und einige Tage zu bleiben. In der Ferienzeit kosten viele Hotels allerdings auch etwas mehr. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, Unterkünfte zu verschiedenen Preisklassen bereitzustellen. 

Noch 11 Monate:
Budgetplan & Location

Es ist Zeit, einen Kostenplan zu erstellen. Sobald Sie wissen, wieviel es kosten darf, stellen Sie eine Gästeliste zusammen und suchen nach einer für Sie und die Eventgröße passenden Location. Nicht vergessen: Gäste mit längerer Anreise benötigen Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe. 

Noch 10 Monate:
Administratives

Der Papierkram ist lästig, aber unverzichtbar. Sie organisieren nun alle Formalitäten und stellen alle für die Hochzeit wichtigen Dokumente zusammen, beispielsweise Ihre Geburtsurkunden oder eine Aufenthaltsbescheinigung vom Einwohnermeldeamt. 

Noch 9 Monate:
Garderobe

Manchmal sehr lustig, meist aber auch anstrengend ist die Suche nach dem passenden Kleid oder dem perfekten Anzug. Die Auswahl ist schier endlos und beansprucht viel Zeit. Haben Sie nicht nur schöne, sondern auch zueinander passende Modelle gefunden, müssen Sie wahrscheinlich auch noch Zeit für das Umnähen oder Anpassen einplanen. Verschaffen Sie sich also frühzeitig einen Überblick über Modelle, Stilrichtungen und Preise. 

Noch 8 Monate:
Flitterwochen planen

Sie wissen schon, wo die Hochzeitsreise hingehen soll? Damit Sie auch zum Wunschtermin starten können, ist eine frühzeitige Planung unabdingbar – sowohl um den Vorgesetzten rechtzeitig zu informieren als auch das passende Angebot ohne Abstriche buchen zu können.

Noch 7 Monate:
Festablauf

Jetzt wird es konkreter: Wie soll der Hochzeitstag genau ablaufen? Holen Sie sich Angebote und ggf. Arbeitsproben zu Ihren Wünschen ein: Soll eine Band spielen oder ein DJ den Partygästen einheizen? Was soll der Fotograf alles leisten? Wünschen Sie ein separates Shooting oder eine Begleitung während des gesamten Tages? 

Noch 6 Monate:
Termin final festsetzen

Die meisten Standesämter vergeben Termine frühestens sechs Monate vorab. Da Sie bereits alle Dokumente vorab zusammengetragen haben, können Sie nun schnell reagieren und Ihren Wunschtermin unkompliziert bestätigen. 

Noch 5 Monate:
Einladungen & Hochzeitstisch

Endlich stehen alle Termine. Nun schreiben und verschicken Sie die Einladungen. Natürlich überlegen die Gäste nun, was Sie Ihnen an diesem besonderen Tag schenken könnten. Machen Sie es Ihnen leicht. In vielen größeren Kaufhäusern können Sie sich einen sogenannten Hochzeitstisch zusammenstellen, von dem Ihre Gäste ein Geschenk wählen können. So können Sie sicher sein, das Richtige zu bekommen und Ihre Gäste freuen sich, Ihnen etwas Nützliches schenken zu können. 

Noch 4 Monate:
Reise & Dienstleister verbindlich buchen

Es wird weiterhin konkret: Nach den Rückmeldungen Ihrer Hochzeitsgäste können Sie nun die benötigten Hotelzimmerreservierungen vornehmen. Buchen Sie nun auch die Hochzeitsreise und sagen Sie der Band, dem DJ und/oder dem Fotografen definitiv zu. Die Guten sind in der Regel schnell ausgebucht. 

Noch 3 Monate:
Menü & Eheringe

Nun, wo die Location feststeht, machen Sie sich Gedanken über das Menü. Gehen Sie ruhig vorher zu einem Probeessen, damit es keine Überraschungen gibt. Außerdem ist nun Zeit, die Trauringe auszusuchen. Ähnlich wie bei der Garderobe gibt es auch hier eine überwältigende Auswahl an Farben, Legierungen, Designs und Gravur-Ideen. Lassen Sie sich von einem Trauringspezialisten beraten und probieren Sie verschiedene Modelle an. Wir beraten Sie gern dabei!

Noch 2 Monate:
Accessoires, Deko, Logistik

Passend zu Kleid und Anzug sollten besonders die Damen nun mit dem Frisör über Haare und Haarschmuck sprechen sowie einen Termin für den Hochzeitsmorgen ausmachen. Brautstrauß und Raum-/Tischdeko passen im Idealfall zusammen und sollten nun ebenfalls organisiert werden. Zudem sollte nun der konkrete Ablauf des Tages feststehen, darunter auch Fragen wie der Weg der Gäste vom Hotel zu Fest-Location oder Kirche. Mit dem Pfarrer wird nun der genaue Ablauf der kirchlichen Trauung besprochen. 

Noch 1 Monat:
Menü, Torte, Tischordnung & Junggesellenabschied

Nun, wo die Location feststeht, machen Sie sich Gedanken über das Menü. Gehen Sie ruhig vorher zu einem Probeessen, damit es keine Überraschungen gibt. Außerdem ist nun Zeit, die Trauringe auszusuchen. Ähnlich wie bei der Garderobe gibt es auch hier eine überwältigende Auswahl an Farben, Legierungen, Designs und Gravur-Ideen. Lassen Sie sich von einem Trauringspezialisten beraten und probieren Sie verschiedene Modelle an. 

Noch 1 Tag:
Vorfreude genießen

Sie haben alles perfekt vorbereitet und können am Tag vor der Hochzeit eine wohlverdiente Pause einlegen. Gönnen Sie sich noch einmal Ruhe oder trinken Sie mit den ersten eingetroffenen Gästen Kaffee.